Ökumenischer Gesprächsabend v. 26.9.2017

Zu Beginn des Gesprächsabends sprachen wir über die Ergebnisse der Bundestagswahl vom 24.9.2017. Hierbei bestand Einigkeit, dass der Einzug der AfD nicht zu einem trennenden Element unserer Gesellschaft werden darf.

In der Diskussion tauchte die Frage auf, inwiefern das Geschehen mit allen Grausamkeiten in unserer Welt noch der Wille Gottes ist? Dies hinterlässt bei vielen Christen Zweifel in ihrem Glauben. Doch sollten wir uns vergegenwärtigen, dass Gott selbstständig handelnde Menschen erschaffen hat und Gott nicht der Weltenlenker ist. Gott ist bei den Menschen und letztlich bleibt stets die Hoffnung, dass durch die Sendung des Heiligen Geistes ein Umdenken erfolgen könnte.

Welche Rolle spielt bei freien Willensentscheidungen die Schöpfung? Und ist dabei alles gut geraten, wie es das Alte Testament feststellt? Nach katholischer Sicht ist die Schöpfung ein fortlaufender Prozess, der zu einem Zustand der Vollkommenheit führen soll. Und leider stellt man hierbei fest, dass dieser noch recht weit von uns entfernt ist.

Unsere Kirche benötigt die Gemeinschaft mit anderen Christen und gerade hier sind die Gedanken der Ökumene bestimmend. Dies war ein weiterer Punkt der Diskussion.

Papst Franziskus hat die Bischöfe in aller Welt aufgerufen zu prüfen, wie evangelische und katholische Christen wieder stärker zueinander finden können. Der Wille hierzu besteht, doch bedarf es der Klärung, inwiefern strittige Fragen, wie unterschiedliche Sichtweisen in der Eucharistie oder die Ämterordination gelöst werden könnten. Zum letzten Zusammentreten der Deutschen Bischofskonferenz im September 2017 konnten noch keine Ergebnisse vorgewiesen werden.

Aus dem Teilnehmerkreis wurde darauf hingewiesen, dass eine größere Nähe wünschenswert ist, jedoch keine Beliebigkeit der Wertvorstellungen eintreten sollte.

Die wenigen hier genannten Punkte konnten aus Gründen der Aktualität nur angerissen werden und wir werden dies zum Thema der folgenden Gesprächsabende machen.

Der Gesprächsabend am 31.10.2017 muss leider entfallen. Der Reformationstag ist in diesem Jahr ein Feiertag.

Zum nächsten Gesprächsabend lade ich wieder alle Interessierten zum 28.11.2017, um 19.30 Uhr, in unser Gemeindezentrum von Maria Gnaden herzlich ein.

Ihr Lutz Hartmann
Tel.: 030/404 19 87

So, 8.Okt 2017 · Gemeindeleben · Ökumene