Karneval 2018

Plakat

Christkönige, Dreikönigssängerinnen und Dreikönigssänger, Begnadete Mariens, Familienfreizeitfamilien, Oberministrantinnen und -stranten, Gemeinderätinnen und Gemeinderäte, Bibelkreisler, Weltgebetstagsbewegte, Freundinnen und Freunde der frohen Botschaft und der christlichen Seefahrt, Väterpaddler, Hermsdorfer Kerle, Ritter der Tafelrunde, Frauen im Gefolge Elisabeths, Freundinnen und Freunde des obergärigen Kölschbieres, tanzbarer Musik und des guten Geschmacks, des organisierten wie des spontanen Frohsinns, der generationenübergreifenden Sangeskünste und der lustbringenden Gesellung!

Hienieden alle gleich den Herrn begrüßet und gelobiget habend, der baldigen Ankunft der heiligen drei Könige zur frohen Verkündung aller Welt gewiss, steht uns allen bereits sehr bald der Blick in die Unterwelten offen, ohne grundlos Abgründe schauen zu müssen.

Am Samstag – für Berlinerinnen und Berliner: Sonnabend – dem

27. Januar 2018 um 20 Uhr 11

lasset uns alle froh und munter im Gemeindezentrum Maria Gnaden am Hermsdorfer Damm 197 in 13467 Berlin Hermsdorf

Karneval

feiern. Landsmannschaftlich geprägt darf es auch

Fastnacht oder Fasching

sein. Jedenfalls wollen wir dem

Motto „Unterwelten“

frönen.

Es wird Kölsch vom Fasse gereicht werden, daneben so manches andere, was das Herz begehrt, gegen den gröbsten Hunger wird man sich an rustikalem Buffet laben, und es werden Rhythmen zu Gehör gebracht, erfahrungsgemäß mehreren Generationen zu Gefallen. Mit einiger Aussicht auf Erfolg angefragt sind namhafte adoleszente Musikanten sonder Zahl, die Stimmung im Saale zum Sieden zu bringen.

Größeren Gruppen aber, die dem abendlichen Motto angemessen gehörig gewandet erscheinen, wird zuvorkommende Behandlung zuteil werden: Ihnen wird, ungeachtet etwa herbeiströmender ungeordneter Massen, sprudelndes Getränk gereicht werden, das Gemüt zu erhellen und den Kreislauf anzuregen.

In die Unterwelten einziehen können all‘ jene, die einen Beitrag von 15 Euro leisten, Paare, gleich welchen Geschlechts, erhalten Einlass für nur 30 Euro, und im Vorverkauf sind für Jugendliche Eintrittskarten gegen 10 Euro erhältlich. An der Abendkasse wird volle Generationengerechtigkeit hergestellt: 15 Euro für alle.

Besonderes Augenmerk aber gilt jugendlichen Dienstbeflissenen: Wer sich zutraut, eine Stunde lang in trauter Runde Gleichgesinnter gemeinschaftsförderlichen Dienst zu tun, kann den weitaus größeren Teil der Feier für nur 3 Euro genießen.

Sagt’s weiter und seid dabei!

Für das Kommittée:
Reinhard Wilms

Mo, 4.Dez 2017 · Gemeindeleben · Ankündigungen

Artikel zu ähnlichen Themen: